Sie haben Fragen?

Rufen Sie direkt an oder schreiben Sie mir:

0 176 / 630 52 480

post@diedesigntante.de

5 Fehler, die Sie bei Ihrem Unternehmens­auftritt vermeiden sollten

Sie haben Fragen?

Rufen Sie direkt an oder schreiben Sie mir:

0 176 / 630 52 480

Ihr Corporate bzw. Ihr Brand Design ist der erste Berührungspunkt von potenziellen Kunden mit Ihrem Unternehmen. Wie auch bei Menschen bildet sich Ihr Gegenüber innerhalb von Sekunden einen ersten Eindruck. Sitzt Ihr Auftritt hier nicht perfekt, ist die Gefahr groß, dass der Interessent sich an die Konkurrenz wendet und sich gar nicht mir Ihren Produkten oder Dienstleistungen auseinandersetzt. Ein gutes Markendesign ist also enorm wichtig, um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe auf sich zu ziehen. Im folgenden finden Sie die 5 häufigsten Fehler, die Markenverantwortliche bei der Gestaltung ihrer Marke aus verschiedensten Gründen, machen.

 

1. Mangelnde Authentizität

Bevor es überhaupt an die Gestaltung geht, muss die Basis stimmen. Kennen Sie Ihre Zielgruppe ganz genau? Ist sie eher „altmodisch“ und Ihr Unternehmensauftritt aber schrill und bunt, geht das an Ihrer Zielgruppe vorbei. Haben Sie ein klares Bild von Ihrem Unternehmen und Ihren Leistungen? Wenn Sie selbst nicht kurz und verständlich darlegen können, wofür Ihre Firma und Ihre Produkte stehen, können Sie es auch nicht richtig ihrer Zielgruppe vermitteln.

Bevor Sie also mit der Entwicklung eines Corporate Designs beginnen, definieren Sie Ihre Zielgruppe und bringen Sie Ihre Positionierung auf den Punkt. Erst dann kann Ihnen Ihr Dienstleister auch einen maßgeschneiderten Unternehmensauftritt entwickeln.

 

2. Veraltetes Design

Ihr Unternehmen ist bereits lange etabliert, doch Ihr Firmenauftritt schon seit der Gründung derselbe? Sie werden sich jetzt fragen, wieso Sie hier etwas ändern sollten. Schließlich sind Sie ja genau mit diesem Logo so erfolgreich geworden und es auch nach wie vor. Doch selbst wenn die Zahlen scheinbar stimmen, tun sie das ebenfalls im Vergleich zum Wettbewerb? Sind wirklich alle Mittel ausgeschöpft oder suchen Sie nach einem Weg Ihr Unternehmen wieder auf Wachstumskurs zu bringen?

Denken Sie an den oben beschriebenen ersten Eindruck. Vermittelt Ihre visuelle Außendarstellung Vertrauen, Sicherheit und Kompetenz? Und heben Sie sich ausreichend vom Wettbewerb ab?

Erfahrungsgemäß haben Aufgaben wie der Vertrieb, Personalfragen und aktuelle Verkaufszahlen bei Entscheidungsträgern oft die höhere Priorität. Ein Redesign des Firmenauftritts steht da meist an letzter Stelle. Fragen Sie sich aber, wie viel erfolgreicher Sie sein könnten, wenn die visuelle Wahrnehmung Ihres Unternehmens bei Ihren Interessenten und Kunden im Kopf bleibt? Das wäre ein starker Wettbewerbsvorteil.

 

3. Design Marke Eigenbau und das 30 €-Logo

Ja, als Kommunikationsdesignerin und Expertin für Corporate Design Entwicklung muss ich das sagen. Aber deswegen ist dieser Punkt nicht weniger valide. Im Gegenteil. Ihr Unternehmen, Ihre Marke und Ihre Produkte werden zu jedem Zeitpunkt wahrgenommen – positiv oder negativ, egal ob Start-up oder arrivierte Betriebe. Daher sollte von Beginn an auf eine professionelle Umsetzung des Corporate Designs geachtet werden.

Auch wenn die Kostenersparnis verlockend klingt, lassen Sie Ihr Logo und Ihre Kommunikationsmittel nicht von Ihrem Neffen oder Ihrem Mitarbeiter, der ein bisschen Photoshop kann, gestalten. Ein Kommunikationsdesigner hat in der Regel eine fundierte Ausbildung oder ein Studium absolviert, das ihm oder ihr erlaubt, Sie optimal zu beraten und zu unterstützen. Agenturen bieten Ihnen einen ganzen qualifizierten Beraterstab. Diese Menschen haben also wirklich Ahnung von der Materie. Hier stelle ich gerne die Frage: Würden Sie sich zutrauen, die Arbeit eines Architekten oder Bauingenieurs einfach zu übernehmen? Kennen Sie sich mit Statik aus? Brandschutz? Und übernehmen Sie dann ebenso die Bauleitung? Ähnlich verhält es sich auch beim Beruf des Kommunikationsdesigners. Oder wüssten Sie, worauf Sie achten müssen, um einen Text optimal lesbar zu machen und durch Gestaltungshierarchien den Empfänger Ihrer Botschaft bestmöglich zu führen? Oder welche Farben aus psychologischer Sicht verwendet werden sollten, um Ihre Zielgruppe positiv anzusprechen. Deswegen sollten Sie Ihr Corporate Design auch lieber in die Hände eines Experten legen. Es ist eben nicht „nur Design“.

Es gibt immer mehr Portale, die eine Logoentwicklung zu extrem günstigen Preisen anbieten. Mit ein Grund für die billigen Preise ist, dass Sie für das Logo meist kein ausschließliches Nutzungsrecht erwerben. Somit kann jedes andere Unternehmen dieses Logo nutzen – ggf. auch die Konkurrenz um die Ecke. Davon abgesehen muss infrage gestellt werden, wie gut ein austauschbares Logo von der Stange Ihre einzigartige Unternehmensidentität transportieren kann. Hier sollte der Grundsatz lauten: Qualität hat ihren Preis.

 

4. Inkonsistenz in Ihrer Markenkommunikation

Interessenten und Kunden erwarten in der Interaktion mit Ihrer Marke ein bestimmtes, ggf. wiederkehrendes Erlebnis – unabhängig vom Kanal. Sowohl optisch als auch inhaltlich müssen daher sämtliche Kommunikationsmittel eine Sprache sprechen. Treten Sie zum Beispiel auf Ihrer Unternehmenswebsite komplett anders als auf Ihrer Facebook-Page auf, schürt das bei Ihrer Zielgruppe eher Skepsis als Vertrauen. Sie wirken so wie das sprichwörtliche Fähnchen im Wind. Im schlimmsten Fall erkennt der Angesprochene Ihr Unternehmen gar nicht. Zeigen Sie Ihrer Zielgruppe also eine einheitliche Unternehmensidentität und fördern Sie so ganz einfach das Vertrauen und den Wiedererkennungswert.

5. Alles wie die anderen – Fehlende Differenzierung

Es gibt sie in jeder Branche. Die Situationen wo man gesagt bekommt: “Das machen/verwenden aber alle so.“ Sei es Gestaltungselemente, Farbwelten (ganz beliebt Blau für den Finanz- und Versicherungssektor),  Kernaussagen und auch verwendete Kommunikationsmittel. Wenn der Wettbewerb das so macht, muss das aber nicht zwangsläufig gut sein. Allein schon die Überlegung, dass man von 5 verschiedenen Versicherungsunternehmen jeweils einen 4-seitigen Flyer in denselben Farben und mit denselben Inhalten bekommt, sollte einen nachdenklich stimmen. Wie heben Sie sich da noch ab?

Die Antwort lautet gar nicht. Sie gehen in der Masse unter. Fatal, gerade in der heutigen Zeit, wo wir mit so vielen Botschaften gleichzeitig bombardiert werden und sekundenschnell entscheiden, was für uns wirklich relevant ist. Wer hier nicht positiv hervorsticht, hat von Anfang an verloren. Seien Sie also mutig und gehen Sie neue Wege.

 

Der Erfolg Ihres Unternehmens steht und fällt mit Ihrer Außendarstellung

Ihr Unternehmensauftritt spiegelt die Seele Ihrer Firma wider und hat maßgebliche Auswirkungen darauf, wie Ihre Zielgruppe Sie wahrnimmt. Mehr noch, gerade im Erstkontakt bleibt Ihnen nicht viel Zeit Eindruck zu schinden. Ein professionelles Corporate Design unterstützt Sie dabei, indem es für eine hohe Aufmerksamkeit und einen starken Wiedererkennungswert sorgt. Sollten Sie neu gründen und ein frisches Corporate Design benötigen oder denken Sie über ein Redesign nach, berücksichtigen Sie die oben genannten Stolperfallen und Sie sind good to go.

Die 6 Erfolgsfaktoren für Ihren Unternehmensauftritt

Was macht ein gutes Corporate Design aus?

Ihre Unternehmenskultur wird durch das Corporate Design visuell dargestellt. Es ist der erste Kontaktpunkt zu allen Anspruchsgruppen und muss in wenigen Sekunden einen maßgeblichen Eindruck hinterlassen.

 

Sie wollen wissen, welche Kriterien für einen erfolgreichen Markenauftritt ausschlaggebend sind? Die Designtante hat einen Leitfaden mit 6 Faktoren erstellt, die Sie bei Ihrer Außendarstellung unbedingt beachten sollten.

Entdecken Sie
Ihre Erfolgsfaktoren.

Entdecken Sie
Ihre Erfolgsfaktoren.